Spielberichte: Volleyball-Mixedteam


Doppelerfolg für Mendens Volleyballer

Damenteam und Mixedteam gewinnen überzeugend ihre Ligaspiele

Das erste Ausrufezeichen setzten die Damen bei ihrem Ligaspiel gegen Derne. Die Mendenerinnen schlugen den SV-Derne überzeugend mit 3:0. In einem hochklassigen Spiel brachte das Mendener Team die Punkte ungefährdet nach Hause (25:21, 25:16, 25:20). Damit ist die Damenmannschaft in der Rückrunde der Dortmunder Stadtliga weiterhin ungeschlagen.

 

Die Messlatte lag also hoch für das Mixed-Team, das den Werner-SC empfing. Das heimische Publikum sah ein überlegenes Mendener Team, das die Punkte sicher Zuhause hielt. Bereits zu Beginn des ersten Durchgangs ging der SVM mit 6:4 in Führung und baute diesen im weiteren Verlauf weiter aus. Die Gäste aus Werne hatten in dieser Phase den Mendenern nicht viel entgegen zu setzen. Der Satz ging mit 25:14 an die Mendener. Zum zweiten Abschnitt wechselte der SC aus und kam in der Folge besser ins Spiel. Nach einem ausgeglichenen Start, 3:3, ging Werne mit 9:8 und 14:11 in Führung. Das Mendener Team nahm in dieser Situation eine Auszeit und kam anschließend über den Kampf zurück ins Spiel. Beim Stand von 15:15 war das Match wieder offen. Durch eine Aufschlagserie ging der SVM mit 20:15 in Front. Damit war der Satz gedreht. Am Ende gewannen die Mendener auch den zweiten Satz mit 25:18. Diesen Schwung nahm der SVM mit in den dritten Durchgang und ging mit 5:3 und 9:6 in Führung. Doch Abstimmungsprobleme in der Mendener Mannschaft ließ den Vorsprung dahin schmelzen und Werne glich zum 12:12 aus. Im weiteren Spielverlauf war das Match bis zum 20:20 ausgeglichen. In der Schlussphase hatten die Gäste das jedoch bessere Ende für sich und gewannen den dritten Satz mit 25:20. Der SVM war jetzt gewarnt. Konzentriert startete das Mendener Team in den vierten Abschnitt und ging gleich zu Beginn mit 2:0 und 7:6 in Führung. Diesen Vorsprung gaben die Mendener nicht mehr aus der Hand. Über ein 18:9 ging auch der vierte Satz mit 25:17 an den SVM.

 

 

 

Das SVM-Mixed: Inta Schwarz, Almut Ueding, Gabi Kimpel, Roland Hellwig, Toni Greinert, Darius Wächter, Markus Topp und Guido Michels.