SV-Menden verliert Volleyballkrimi knapp

Das Mixedteam spielte gegen den TuS Bönen 2:3

Mit einem spannenden Volleyballkrimi meldete sich die Mixed-Mannschaft am 09.10. vor heimischem Publikum zurück. Gegen den TuS Bönen musste sich die Heimmannschaft erst im fünften Satz knapp geschlagen geben. Dabei begann der SVM zunächst verhalten und geriet schnell mit 2:6 in Rückstand. Doch die Mendener kämpften sich wieder heran und glichen zum 13:13 aus. Mit einer Aufschlagserie bekamen die Gäste die Initiative zurück und gingen mit 19:13 in Front. Wieder kämpften sich die Mendener heran und verkürzten auf 20:22. Beim Stand von 20:24 hatte der SVM vier Satzbälle gegen sich. Das Mendener Team bewies in dieser Situation Moral und verkürzte auf 23:24. Den vierten Satzball konnten die Gäste dann jedoch verwandeln und gewannen den ersten Satz mit 25:23. Der zweite Durchgang war ein Spiegelbild des Ersten. Die Gäste gingen gleich zu Beginn mit 4:2 in Führung und der SVM musste einem Rückstand hinterher laufen. Der TuS Bönen war sehr ballsicher, verhinderte durch gutes Stellungsspiel die Mendener Punkte und baute die Führung auf 19:10 aus. Erst in der Endphase kam der SVM besser ins Spiel und verkürzte auf 20:23. Doch die Aufholjagd kam zu spät und auch der zweite Satz ging mit 25:22 an Bönen. Die Heimmannschaft nahm die gute Leistung aus der Schlussphase mit in den dritten Abschnitt und ging nach ausgeglichenem Start, 3:3, mit 13:9 in Führung. Jetzt lief das Match mit umgekehrten Vorzeichen. Bönen lief einem Rückstand hinterher und die Mendener machten die Punkte. Nach einer Auszeit des TuS beim Stand von 20:12 kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und verkürzten auf 20:23. Der SVM ließ jetzt nichts mehr anbrennen und gewann den dritten Satz mit 25:22. Der vierte Abschnitt begann zunächst ausgeglichen, 2:2. Aber schon beim 4:3 hatten die Mendener den Satz gedreht und bauten den Vorsprung auf 9:4 aus. Bei den Gästen zeigte sich jetzt eine deutliche Konditionsschwäche. Beim Stand von 11:6 musste der Hauptangreifer des TuS Bönen verletzungsbedingt ausscheiden. Im weiteren Satzverlauf hatten die Gäste dem Mendener Team nichts mehr entgegenzusetzen. Über ein 18:11 gewann der SVM mit 25:13. War das bereits die Entscheidung? Im fünften Abschnitt ging die Heimmannschaft erwartungsgemäß direkt mit 2:0 in Front. Doch der TuS zeigte wieder sein ballsicheres Spiel und konnte von Fehlern der Mendener profitieren. Bereit beim 2:2 glichen die Gäste aus und gingen mit 4:2 in Führung. Die Mendener kamen nicht richtig ins Spiel und mussten beim Seitenwechsel bereits einem 4:8 Rückstand hinterher laufen. Mit einer Aufschlagserie bauten der TuS den Vorsprung auf 12:7 aus und gewann den entscheidenden fünften Satz mit 15:8. Damit bleibt dem SVM nur ein Punkt aus den ersten beiden Spielen.

 

Das SVM-Mixed: Almut Ueding, Gabi Kimpel, Inta Schwarz, Sonja Jacobs, iHRoland Hellwig, Darius Wächter, Toni Greinert, Maik Straßenburg, Markus Topp, Ralf Ostmann.

 


Volleyball Mixedteam startet mit Niederlage in die neue Saison

Das SVM-Mixedteam unterlag im ersten Heimspiel Heeren-Werve mit 1:3

Mit einer Niederlage startete das Volleyball Mixedteam in die Saison 2019/2020. Am 25.09. verlor der SVM das erste Heimspiel mit 1:3 gegen den CVJM Heere-Werve. Dabei sah es zunächst nach einem deutlichen Sieg für die Mendener aus. Der SVM ging zu Beginn des ersten Durchgangs mit 4:0 und 8:2 in Führung. Der Block stand sicher, die Angriffe waren druckvoll und das Mendener Team machte die Punkte. In dieser Anfangsphase wirkten die Gäste verunsichert und machten viele leichte Fehler. Im weiteren Spielverlauf kam Heeren-Werve besser ins Spiel und verkürzte auf 7:11. Die Mendener ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielten konzentriert weiter. Über ein 15:10 und 23:19 brachten der SVM den ersten Satz mit 25:21 sicher nach Hause. Für den zweiten Abschnitt verstärkten sich die Gäste und kamen sofort besser ins Spiel, 5:1. Die Heimmannschaft fand kein Mittel um das sicher stehende Bollwerk der Gäste zu knacken. Die Mendener Angriffe waren jetzt harmlos und wurden von den ballsicheren Gästen abgefangen. Der CVJM Herren-Werve zog auf 17:4 davon. Der SVM war in dieser Situation chancenlos. Der zweite Satz ging mit 25:11 an die Gäste. In den Sätzen drei und vier bot sich ein ähnliches Bild. Heeren-Werve ging gleich zu Beginn deutlich in Führung und die Mendener schafften es nicht die Sätze wieder zu drehen. Der dritte und der vierte Satz gingen mit 25:13 und 25:15 an die Gäste.

 

Das SVM-Mixed: Almut Ueding, Gabi Kimpel, Thekla Dietrich, Barbara Grünewald, iHRoland Hellwig, Darius Wächter, Toni Greinert, Maik Straßenburg, Markus Topp, Ralf Ostmann.