Volleyballdamen


Volleyballdamen besiegen Wichlinghofen

SV-Menden schlägt den TuS-Wichlinghofen mit 3:1

Die Volleyballdamen sind auch auswärts nicht zu schlagen. Beim TuS-Wichlinghofen gewann der SVM nach einem spannenden Spiel mit 3:1. Dabei sah es zunächst nicht nach einem Erfolg aus. Das Mendener Team tat sich im ersten Durchgang schwer und geriet mit 8:12 in Rückstand. Auch im weiteren Verlauf gelang es der Gastmannschaft nicht den Rückstand aufzuholen. Über ein 21:18 ging der erste Satz an den TuS. Im zweiten Abschnitt kamen die Mendenerinnen besser ins Spiel und glichen bereits zum 6:6 aus. Im weiteren Spielverlauf  konnte sich der SVM einen 18:12 Vorsprung herausspielen. Die Aufholjagt der Heimmannschaft kam zu spät. Nach der 20:17 Führung ließ sich das Mendener Team den Sieg nicht mehr nehmen und gewann den zweiten Satz mit 25:20. Auch die nächsten beiden Sätze waren hart umkämpft. Nach teilweise langen Ballwechseln blieben die Mendenerinnen auf der  Erfolgsspur und die Sätze drei und vier gingen mit jeweils 25:17 an den SVM. Mit diesem Auswärtserfolg festigten die Mendenerinnen zum Ende der Hinrunde den dritten Tabellenplatz in der Dortmunder Stadtliga.

 

SVM-Damen: Almut Ueding, Petra Rohländer, Steffi Spancken, Thekla Dietrich, Hildegard Strötgen, Mechthild Mayr, Gabi Kimpel und Inta Schwarz.

 


Mendens Volleyballdamen sichern sich dritten Tabellenplatz

SVM gewinnt gegen den TSC Eintracht Dortmund mit 3:0

Die Volleyballdamen konnten ihr Heimspiel gegen den TSC Eintracht Dortmund mit einem überzeugenden 3:0 gewinnen. Die Gäste gerieten gleich zu Beginn des ersten Durchgangs mit 2:5 in Rückstand und kamen auch im weiteren Verlauf nicht richtig ins Spiel. Folgerichtig ging der erste Satz mit einem klaren 25:11 an die Mendenerinnen. Auch im zweiten Abschnitt liefen die Gästen einem Rückstand hinterher, 2:6. Das Mendener Team dominierte auch in dieser Spielphase das Match. Über ein 24:17 ging auch der zweite Satz mit 25:20 an die Heimmannschaft. Im dritten Satz setzten die Gäste alles auf eine Karte und die Mendenerinnen mussten kämpfen. Bis zum 8:8 war der Satz völlig offen. Im weiteren Spielverlauf konnten der SVM zwar einen leichten Vorsprung herausspielen, 18:15, aber erst in der Schlussphase bekamen die Mendenerinnen den Satz endgültig in den Griff. Über ein 24:20 gewann das Mendener Team auch den dritten Satz mit 25:21. Mit diesem Heimsieg kletterten die Mendenerinnen auf den dritten Tabellenplatz der Dortmunder Stadtliga.

 

SVM-Damen: Thekla Dietrich, Petra Rohländer, Hildegard Strötgen, Gabi Kimpel, Inta Schwarz, Almut Ueding und Steffi Spancken.

  


Volleyballdamen setzen Erfolgsserie fort

Das Damenteam gewinnt das Heimspiel gegen den SV Derne mit 3:1

Mendens Volleyballdamen erringen in einem spannenden Heimspiel einen 3:1 Sieg gegen den SV Derne. Während der erste Durchgang eine klare Sache war und mit 25:10 an den SVM ging, mussten sich die Damen im zweiten Abschnitt einem harten Kampf stellen. Der zweite Satz war lange ausgeglichen, keine Seite konnte sich entscheidend absetzen. Beim Stand von 24:22 hatten die Mendenerinnen den ersten Satzball. Doch die Gäste konnten den Satzball abwehren und zum 24:24 ausgleichen. Am Ende hatte Derne das entscheidende Quäntchen Glück und gewann den zweiten Satz mit 26:24. Der SVM ging gewarnt in den dritten Durchgang und spielte konzentriert einen 25:13 Erfolg heraus. Der entscheidende vierte Abschnitt war ein Spiegelbild des Zweiten. Der Satz war lange Zeit ausgeglichen, 13:13 und 21:22. Keine Seite konnte sich absetzen und der Satz war bis zum 24:24 völlig offen. Was dann folgte war an Spannung kaum zu überbieten. Auch beim Stand von 25:25 gab es noch keinen Sieger. Am Ende bewiesen die Mendenerinnen die besseren Nerven und gewannen auch den vierten Satz mit 27:25. Damit kletterte das Damenteam auf den dritten Tabellenplatz der Dortmunder Stadtliga.

 

SVM-Damen: Thekla Dietrich, Petra Rohländer, Hildegard Strötgen, Gabi Kimpel, Inta Schwarz, Ellen Reiner, Almut Ueding und Mechthild Mayr.

 


Mendens Volleyballdamen triumphierten bei  Liga-Neuling

Die Damenmannschaft besiegte den ASC-09-Dortmund mit 3:0

 

Mendens Volleyballdamen hatten beim Liga-Neuling ASC-Dortmund keine Probleme und erzielten einen glatten 3:0 Erfolg. Damit nahmen sie alle drei Punkte mit nach Hause. Bereits im ersten Durchgang zeigte sich die Überlegenheit der Mendenerinnen. Der SVM ging mit 16:11 in Führung und gewann den Satz sicher mit 25:19. Auch im zweiten Abschnitt hatte das Mendener Team den Gegner zunächst sicher im Griff. Durch eine harte Aufschlagserie konnte die Heimmannschaft den Rückstand zwar auf 17:20 verkürzen, doch am Ende ging auch dieser Satz mit 25:21 an die Mendenerinnen. Das war schon die Vorentscheidung. Im folgenden dritten Durchgang hatten die Dortmunderinnen dem SVM nicht mehr viel entgegen zu setzen. Über ein 12:6 ging auch der dritte Satz mit 25:14 an das Mendener Team.

 

SVM-Damen: Thekla Dietrich, Petra Rohländer und Hildegard Strötgen, Gabi Kimpel, Inta Schwarz und Mechthild M.

 

 


Auftaktsieg für Mendens Volleyballdamen

Die Damenmannschaft startete mit einem 3:0 Erfolg in die neue Saison

Mendens Volleyballdamen machten beim Start in die neue Saison alles richtig. Mit einem überzeugenden 3:0 Erfolg beim SC-Huckarde konnte die Damenmannschaft einen klaren Auftaktsieg erzielen. Bereits zu Beginn des ersten Durchgangs gingen die Mendenerinnen in Führung und bauten diese immer weiter aus. Die Gegnerinnen vom SC-Huckarde hatten in dieser Phase den Mendenerinnen nicht viel entgegen zu setzten und so ging der erste Satz mit 25:15 an den SVM. Für den zweiten Abschnitt brachte der SC-Huckarde neue Spielerinnen und ging verstärkt in den zweiten Durchgang. Der Effekt zeigte sich sofort. Das Mendener Team geriet unter Druck und musste einem Rückstand hinterherlaufen, 6:7. Im weiteren Spielverlauf baute die Heimmannschaft die Führung weiter aus. Beim Stand von 19:9 sah der SC-Huckarde wie der sichere Sieger aus. Doch nach einer Auszeit kamen die Mendenerinnen wieder besser ins Spiel und starteten eine Aufholjagt. Beim Stand von 24:24 war der Satz wieder offen. Am Ende wurde der Einsatz des Mendener Teams belohnt. Der SVM gewann den dritten Satz mit 26:24. Dies war bereits die Entscheidung. Im folgenden dritten Abschnitt fand die Heimmannschaft nicht zurück ins Spiel und so ging auch der dritte Satz 25:13 an die Mendenerinnen.

 

SVM-Damen: Almut Ueding, Steffi Spancken, Thekla Dietrich, Petra Rohländer und Hildegard Strötgen, Ellen Reiner und Gabi Kimpel.