Spielberichte: Volleyball-Mixedteam


Mendens Volleyballer gewinnen letztes Saisonspiel

Die Volleyball-Mixedmannschaft des SVM schlägt Lünern mit 3:1

Das Mendener Mixedteam kann auch das letzte Saisonspiel beim TVE Lünern für sich entscheiden. In einem spannenden und über weite Strecken ausgeglichenem Spiel setzten sich die Gäste aus Menden am Ende mit 3:1 durch. Dabei erwischten die Mendener einen schlechten Start und mussten im ersten Durchgang einem Rückstand hinterherlaufen, 4:5 und 8:9. Doch bereits beim Stand von 9:9 glich der SVM aus und ging mit 14:12 und 18:14 in Führung. Eine Aufschlagserie der Heimmannschaft brachte Lünern wieder heran, 20:21. Beim Stand von 23:23 war der Satz wieder offen. Die Endphase des ersten Satzes war nichts für schwache Nerven. Das Mendener Team hatte beim 24:23 den ersten Satzball. Doch der TVE gab sich nicht geschlagen, kämpfte verbissen und wehrte zwei Satzbälle ab. Am Ende musste sich die Heimmannschaft jedoch geschlagen geben und der erste Satz ging mit 28:26 an den SVM. Der zweite Abschnitt war ein Spiegelbild des Ersten. Das Mendener Team war zunächst im Rückstand, glich beim Stand von 16:16 aus und hielt den Satz bis zum 23:23 offen. Diesmal hatte jedoch der TVE das bessere Ende für sich und gewann den zweiten Satz mit 26:24. Den dritten Durchgang konnte die Heimmannschaft nur zu Beginn offen halten, 8:8. Im weiteren Verlauf kamen die Mendener immer besser ins Spiel. Der SVM zog auf 16:13 und 20:15 davon. Diesmal ließ das Mendener Team nichts mehr anbrennen und gewann den dritten Satz deutlich mit 25:21. Auch im folgenden vierten Abschnitt konnte sich zunächst kein Team deutlich absetzen. Beide Mannschaften gingen abwechselnd in Führung und hielten den Satz bis zum 17:17 offen. Erst in der Schlussphase spielten sich die Mendener eine 22:17 Führung heraus. Dies war bereits die Vorentscheidung. Zwei Auszeiten der Heimmannschaft konnten den Spielverlauf nicht mehr ändern und so gewann der SVM auch den vierten Satz mit 25:19. Damit beendet das Mendener Team die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz, wobei der Tabellenführer aus Heeren noch ein Nachholspiel offen hat.

 

 

 

SVM-Mixed: Inta Schwarz, Agata Blankenagel, Almut Ueding, Hildegard Strötgen, Roland Hellwig, Maik Strassenburg, Markus Topp, Matthias Kaup und Toni Greinert.

 

 

 

 

 


Volleyball Mixedteam besiegt Tabellenführer

Die Volleyballer des SVM schlagen den CVJM-Heeren mit 3:1

Am 26.04. entwickelte sich in der Sporthalle „Am Gelben Morgen“ ein spannender Volleyballkrimi. Vor heimischem Publikum schickte das Mendener Team den Tabellenführer aus Heeren mit einer 1:3 Niederlage nach Hause. Der SVM war zu Beginn des ersten Durchgangs klar überlegen und ging früh mit 9:4 in Führung. Auch im weiteren Verlauf dominierten die Mendener, bauten den Vorsprung auf 19:12 aus und gewannen den ersten Satz ungefährdet mit 25:18. Das Mendener Team startete auch druckvoll in den zweiten Abschnitt und ging schnell mit 5:3 und 9:7 in Führung. Die Gäste aus Heeren kamen dann besser ins Spiel. Mit einer Aufschlagserie glich der SVJM zunächst zum 9:9 aus und ging dann mit 18:12 in Front. Die Mendener kämpften verbissen, doch beim Stand von 15:22 sahen die Gäste wie die sicheren Sieger aus. Erst in der Endphase fand der SVM zurück ins Spiel. Zunächst verkürzten die Mendener auf 19:22 und glichen dann zum 22:22 aus. Die Gastmannschaft war geschockt. Das Mendener Team ließ jetzt nichts mehr anbrennen. Beim Stand von 24:23 hatte der SVM Satzball und gewann anschließend den zweiten Satz mit 25:23. Der CVJM Heeren stand jetzt mit dem Rücken zur Wand. Die Gäste starteten mit einer 4:2 Führung in den dritten Durchgang und bauten den Vorsprung auf 7:3 aus. Der Heimmannschaft gelang es zunächst nicht den Spielstand zu egalisieren, fielen aber auch nicht weiter zurück. So blieb es lange Zeit bei einem Zweipunktevorsprung der Gäste, 12:10 und 17:15. Erst in der Schlussphase kamen die Mendener wieder heran und glichen zum 21:21 aus. Doch der Erfolg des zweiten Satzes ließ sich nicht wiederholte und die Gäste gewannen den dritten Satz mit 25:21. Der SVM wollte jetzt im vierten Abschnitt alles klar machen. Die Heimmannschaft startete konzentriert und ging mit 5:0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf waren die Gäste aus Heeren jetzt chancenlos. Der SVM baute die Führung auf 19:9 aus und gewann den vierten Satz deutlich mit 25:10.

   

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Inta Schwarz, Agata Blankenagel, Almut Ueding, Roland Hellwig, Maik Strassenburg, Markus Topp, Benni Hohmann, Matthias Kaup und Klaus Gerling.

 

 


Volleyballer gewinnen Fünfsatzkrimi gegen Schwerte

Mendens Volleyball-Mixed-Team setzt sich mit 3:2 gegen den VV Schwerte durch

Das vermeintlich leichte Spiel beim VV-Schwerte am 31.03.2017 entwickelte sich zu einem echten Krimi. Das SVM Mixed-Team benötigt zwei Stunden und fünf Sätze um sich am Ende gegen Schwerte mit 3:2 durchzusetzen. Bereits im ersten Durchgang erwies sich die Heimmannschaft als ebenbürtiger Gegner für das Mendener Team. Der SVM lag schon in der Anfangsphase mit 2:7 und 7:17 zurück. Erst im weiteren Satzverlauf konnten die Abstimmungsprobleme in der Mendener Mannschaft behoben werden. Der SVM kam dann besser ins Spiel und setzte Schwerte unter Druck. In der Endphase verkürzten die Mendener den Rückstand auf 19:23. Doch am Ende ging der erste Satz mit 25:19 an die Heimmannschaft. In der Pause wurde das Mendener Team umgestellt. Diese Maßnahme zeigte Wirkung. Die folgenden beiden Abschnitte dominierte der SVM und gewann den zweiten und den dritten Satz souverän mit 25:12 und 25:17.  Auch zu Beginn des vierten Satzes gingen die Mendener zunächst mit 6:3 und 7:4 in Führung. In dieser Situation fühlte sich das Mendener Team bereits als der sichere Sieger. Folgerichtig ließ die Konzentration nach und der VV-Schwerte glich zum 12:12 aus. Im weiteren Spielverlauf vergab der SVM vier Aufschläge in Folge und geriet mit 15:19 in Rückstand. Die Mendener kämpften jetzt verbissen und kamen bis auf 19:21 heran. Beim Stand von 21:24 hatte der VV-Schwerte Satzball. Das Mendener Team gab sich jedoch nicht geschlagen und wehrte zwei Satzbälle ab, 23:24. Doch nach einer Auszeit der Heimmannschaft machte Schwerte den letzten Punkt zum 25:23. Damit war alles wieder offen und die Entscheidung musste im Tie-Break des fünften Satzes fallen. Das Mendener Team war gewarnt und spielte von Anfang an hochkonzentriert. Bereite mit der ersten Aufschlagserie zogen die Mendener mit 6:1 davon. Beim Wechsel stand es 8:2. Der VV-Schwerte hatte dem SVM jetzt nichts mehr entgegen zu setzen. Der fünfte Satz ging mit 15:3 deutlich an das Mendener Team.

 

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Inta Schwarz, Agata Blankenagel, Roland Hellwig, Toni Greinert, Maik Strassenburg und Klaus Gerling.

 

  


Mendens Volleyballer setzen Siegesserie fort

Das Volleyball-Mixed-Team fegt Massen mit 3:0 aus der Halle

Das Volleyball Mixed-Team setzt die Erfolgsserie fort. Am 15.03.2017 wurde vor heimischem Publikum der SG-Massen verdient mit 3:0 geschlagen. Nach ausgeglichenem Start im ersten Durchgang, 3:3, setzte sich das Mendener Team schnell auf 9:5 ab. Es sah alles nach einem Durchmarsch für den SVM aus. Doch eine Aufschlagserie der Gäste brachte die Wende und Massen ging mit 12:9 in Führung. Jetzt war die Gastmannschaft am Drücker, machte die Punkte und baute den Vorsprung auf 18:14 aus. Nach einer Auszeit kam der SVM wieder besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand auf 18:20. Beim Stand von 21:21 war der Satz wieder offen. Das war die Entscheidung. Massen hatte den Mendenern jetzt nichts mehr entgegenzusetzten. Der erste Satz ging mit 25:21 an die Heimmannschaft. Im folgenden zweiten Abschnitt dominierte das Mendener Team. Der SVM ging gleich zu Beginn mit 6:3 und 9:5 in Front. Auch im weiteren Verlauf fanden die Gäste keine Mittel um die Mendener zu stoppen. Über ein 17:10 ging der zweite Satz mit 25:12 an das Mendener Team. Im dritten Durchgang konnte der SG-Massen nur in der Anfangsphase mithalten, 4:4. Im weiteren Spielverlauf setzte sich der SVM mit 15:10 deutlich ab und baute die Führung auf 21:13 aus. Am Ende ging auch dieser Satz mit 25:17 an die Mendener.

 

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Almut Ueding, Agata Blankenagel, Ellen Reiner, Roland Hellwig, Toni Greinert, Darius Wächter, Markus Topp und Klaus Gerling.

 

 


Mendens Volleyballer wieder auf Erfolgskurs

Das Volleyball-Mixed-Team  schlägt den TV Unna mit 3:0

Nach der bitteren 0:3 Niederlage gegen den CVJM-Heeren-Werve, sind Mendens Volleyballer wieder auf Erfolgskurs. Am 15.02.2017 wurde der TV-Unna mit 3:0 besiegt. Bereits zu Beginn des ersten Durchgangs ging der SVM mit 5:1 in Führung. Auch im weiteren Verlauf geriet der SVM nie in Bedrängnis. Über ein 15:11 gewann das Mendener Team den ersten Satz ungefährdet mit 25:17. Der Leistungsunterschied wurde im zweiten Abschnitt noch größer. Wieder ging Menden mit 8:3 klar in Front und brachte den Satz mit 25:14 nach Hause. Lediglich den dritten Durchgang konnten die Gäste aus Unna lange Zeit ausgeglichen gestalten. Bis zum 13:13 konnte sich keine Seite entscheidend absetzen. Erst in der Schlussphase spielten sich die Mendener einen Vorsprung heraus. Eine Auszeit des TV-Unna beim 18:14 Rückstand konnte die Niederlage der Gäste nicht mehr abwenden. Am Ende ging auch der dritte Satz mit 25:18 an das Mendener Team.

 

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Inta Schwarz, Almut Ueding, Agata Blankenagel, Roland Hellwig, Toni Greinert, Benni Hohmann, Mike Straßenburg und Klaus Gerling.

 

 


Volleyball Mixed-Team erkämpft vierten Saisonsieg in Folge

Das Mendener Team schlägt den TVE Lünern mit 3:0

Der SVM setzt die Erfolgsserie fort. Am 18.01.2017 wird der TVE-Lünern mit 3:0 aus der heimischen Halle gefegt. Damit besiegte das Mendener Team, nach dem VFL Kamen und dem VV Schwerte, den dritten Gegner in Folge mit 3:0. Der SVM zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und kämpfte sich dabei aus schwierigen Situationen heraus. Im ersten Durchgang lagen die Mendener zunächst mit 4:7 hinten, konnten aber schon zum 8:8 ausgleichen und den Satz anschließend ungefährdet mit 25:16 nach Hause bringen. Der zweite Abschnitt war lange ausgeglichen. Der SVM ging zwar zunächst mit 7:5 und 11:7 in Front, doch die Gäste aus Lünern kämpften sich wieder heran und hielten den Satz bis zum 21:21 offen. Erst in der Endphase machte das Mendener Team die entscheidenden Punkte und entschied den Satz mit 25:23 für sich. Lünern stand jetzt mit dem Rücken zur Wand und kämpfte im entscheidenden dritten Durchgang verbissen gegen die drohende Niederlage an. Folgerichtig gingen die Gäste aus Lünern zunächst mit 9:3 und 10:6 in Führung. Doch die Mendener erholten sich schnell und hielten dagegen. Beim Stand von 10:10 war alles wieder offen. In der Folge konnte sich keine Seite entscheidend absetzen. Der Satz blieb hart umkämpft und bis zum 22:22 ausgeglichen. Am Ende hatte der SVM das nötige Quäntchen Glück und konnte auch den dritten Satz mit 25:23 gewinnen.

 

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Ellen Reiner, Inta Schwarz, Almut Ueding, Roland Hellwig, Toni Greinert, Darius Wächter und Klaus Gerling.

 

 


Volleyball Mixed-Team startet erfolgreich in die neue Saison

Der SVM gewinnt das erste Saisonspiel gegen den TV-Unna mit 3:2

Das Mendener Volleyball Mixed-Team beginnt die neue Saison mit einem Sieg. Beim TV-Unna erzielten die Mendener einen 3:2 Erfolg. Dabei begannen die Mendener das Match mit einem klassischen Fehlstart. Gleich zu Beginn des ersten Durchgangs lag der SVM mit 0:5 und 2:10 zurück. Das Mendener Team kämpfte sich zwar auf 9:12 heran, doch am Ende ging der erste Satz mit 25:21 an Unna. Im zweiten Abschnitt traf der TV-Unna auf ein inzwischen eingespieltes Mendener Team. Der SVM dominierte jetzt das Match. Gleich zu Beginn lagen die Gäste mit 7:1 in Front. Auch im weiteren Verlauf machten die Mendener, begünstigt von einem sicheren Block, die Punkte. Gegen die Angriffe des SVM fand der TV-Unna in dieser Phase keine Mittel und das Mendener Team vergrößerte die Führung auf 20:13. Der zweite Satz ging hochverdient mit 25:15 an den SVM. Im dritten Durchgang konnte der TV zunächst mithalten, 6:6 und 11:11. Dann brachten die Mendener eine Aufschlagserie durch und gingen mit 20:14 in Führung. Das war bereits die Vorentscheidung. Der dritte Satz ging ungefährdet mit 25:16 an den SVM. Der folgende vierte Abschnitt war ein offener Schlagabtausch. Keine der Mannschaften konnte sich erfolgreich absetzen. So war der Satz beim 11:11 noch völlig offen. In dieser entscheidenden Phase brachte die Heimmannschaft ihren Aufschlag durch und ging mit 15:12 in Führung. Das Mendener Team kämpfte sich wieder heran, wollte das Match in diesem Satz beenden. Beim Stand  von 18:19 sah es so aus als ob der SVM das Spiel wieder drehen könnte. Doch am Ende ging der vierte Satz mit 25:21 an Unna. Die Entscheidung musste jetzt im Tie-Break fallen. Das Mendener Team ging zunächst mit 5:2 in Führung. Die Heimmannschaft hielt dagegen und glich zum 6:6 aus, alles wieder offen. Beim Seitenwechsel lagen die Mendener mit 8:6 vorn und bauten den Vorsprung auf 11:6 aus. Das war die Entscheidung. Der SVM gewann den Satz mit 15:7 und nahm zwei Punkte mit nach Hause.

 

SVM-Mixed: Ute Kossatz, Sonja Jacobs, Inta Schwarz, Almut Ueding, Roland Hellwig, Toni Greinert, Klaus Gerling, Darius Wächter und Guido Michels.